Alle Beiträge von WPPaulus

Corona Schutzkonzept Raunheim


  • Die Hinweise des RKI zu notwendigen Hygienemaßnahmen hängen, liegen aus.
  • Alle körperlichen Kontakte und zu große Nähe, insbesondere beim Begrüßen und Verabschieden, sind zu vermeiden.
  • Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist empfohlen.
  • Auf ausreichenden Abstand von mindestens 1,5 m ist bei der Einnahme von Sitzplätzen zu achten, sofern die Personen nicht im selben Haushalt wohnen.
  • Keine direkte Übergabe (Hand zu Hand) von „Dingen“ wie Papieren, Gesangbücher oder auch Abendmahl.
  • Abendmahl kann nun unter spezifischen Bedingungen durchgeführt werden. Dazu werden für jede Kirche bzw. für jedes Abendmahl eigene Schutzregeln und -verfahren ausgearbeitet und mitgeteilt.

Generelle Vorgaben bzw. Empfehlungen der Landeskirche

  • Hinreichende Möglichkeiten der Desinfektion.
  • Emporen: Bänke an den Außenwänden können mit 1,5 Meter Abstand auch zur Brüstung besetzt werden.
  • Keine Gesang bzw. Lieder der Gemeinde oder Ausgabe von Gesangbüchern, keine Chorauftritte.
  • Abstand zum Pfarrer von 4 Meter beim Gottesdienst im Altarbereich (Ausnahme Abendmahl)



KirchenGebäude

Kirchen

Pfarrkirche am Main

Die evangelische Pfarrkirche am Main wurde im Jahr 1752 im Pfingstgottesdienst eingeweiht. Das barocke Kleinod wurde nach den Kriterien des Denkmalschutzes im Jahr 2012 umfassend renoviert. Ein kleiner Anbau mit Küche und Gruppenraum ergänzt das historische Bauwerk.

Kirche am Stadtzentrum

Die evangelische Kirche am Stadtzentrum wurde 1966 erbaut. Durch die Erweiterung des Dorfes Raunheim zu einer Stadt im Jahre 1966 wurde ein neues Gemeindezentrum zwischen die alten Kernbereiche Raunheims und die Neubaugebiete der Ringstraße (damals als Siedlung bezeichnet) erbaut.
Der „Gemeindesaal“ des Gemeindezentrums wurde zunächst als gottesdienstlicher Raum genutzt bis zum geplanten Bau einer eigenständigen Kirche. In den Folgejahren wurde dann aber der Saal durch Um- und Abbauten, Verlegung der Eingänge) bis zuletzt in 2012-2014 (Errichtung des Glockenturms) zur Kirche ausgebaut.

Martin-Luther-Haus

Pfarrhäuser

Kindertagesstätten

Mietshaus

Taufe, (Wieder-)Eintritt, Umgemeindung, Trauung, Bibelworte

Informationen und Downloads zu:

TAUFE / EINTRITT oder WIEDERAUFNAHME / UMGEMEINDUNG / TRAUUNG

Klicken Sie bitte auf die gewünschte Auswahl!

GENERELLE INFORMATIONEN

Sie sind Mitglied der evangelischen Paulusgemeinde
Sofern Sie Mitglied in der evangelischen Paulusgemeinde sind, melden Sie sich mit den unten zur Verfügung stehenden Formulare an. Termine werden einzeln abgesprochen!

Taufen oder Trauungen in der Paulusgemeinde bei einem anderem Wohnsitz
Sofern Sie nicht in Raunheim als evangelisches Gemeindeglied gemeldet oder umgemeldet sind (Erstwohnsitz woanders) oder selbst nicht Mitglied in der evangelischen Kirche sind, führen wir nach Rücksprache gerne auch Taufen oder Trauungen in Raunheim durch.

a) Sofern Sie Mitglied einer anderen evangelischen Kirchengemeinde sind und Ihr Kind bei uns taufen lassen oder in einer unserer Kirchen getraut werden möchten, benötigen wir eine sogenannte Dimissoriale (Genehmigung Ihrer örtlichen Pfarrperson, dass wir die Taufe, Trauung in Raunheim durchführen dürfen. Diese Bescheinigung stellt das Wohnsitzpfarramt in der Regel schnell aus.)

b) Sie sind nicht Mitglied in der evangelischen Kirche
Eine Taufe Ihres Kindes kann – nach Rücksprache mit der zuständigen Pfarrperson – durchgeführt werden, wenn Sie die Erziehung im evangelischen Glauben versprechen und evangelische Paten vorhanden sind.
Sofern Sie eine evangelische Trauung wünschen, muss ein Partner evangelisch sein oder werden.

Bei Taufe wie auch Trauung von Menschen, die nicht der Paulusgemeinde angehören, kann ein Entgelt für die Nutzung der Kirche, den Küsterdienste, Schmuck oder Organisten anfallen. Sofern Sie sich oder das getaufte Kind als Mitglied in die Paulusgemeinde ein- oder umgemeinden (nur eine Unterschrift), entfallen diese Kosten. Besprechen Sie dies bitte mit der zuständigen Pfarrperson, die die Taufe oder Trauung durchführt.

Taufe (Kinder oder Erwachsene)

ZUM ANFANG

Sie wollen sich oder Ihr Kind taufen lassen, dann finden Sie hier die notwendigen Informationen.

Klein-Kindtaufe
Sie wollen ein Kind taufen lassen. Dies müsse Sie Erziehungsberechtige für das Kind erklären;
ganz unabhängig ob Sie selbst Mitglied der Kirche sind oder getauft. Es geht immer um den Täufling.
Bei Kleinkindern versprechen die Eltern und Paten, das Kind die Botschaft von Christus Nahe zu bringen, mit ihm zu beten und im Erwachsen werden eine eigene Entscheidung zu treffen (Konfirmation)
Teen-Taufe:
Ab dem 10-14. Lebensjahr steht eine taufe häufig im Zusammenhand mit der Konfirmation. Sofern ein/e Konfirmand/in noch nicht getauft wird, wird die Taufe meist im Vorstellungsgottesdienst oder bei der Konfirmation vorgenommen.
Erwachsenen-Taufe:
Als Erwachsener werden Sie nach einer Einweisung und Unterweisung getauft. Wir in Raunheim haben einen Erwachsen- Unterweisungs- & Taufkurs entwickelt, der den Ansprüchen und Anforderungen eines Erwachsenen gerecht wird und auch bequem mehrheitlich im Online-Verfahren durchgeführt werden kann.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen der beiden Pfarrer.
Sofern sie GEMEINSAM mit Ihrem Kind oder anlässlich einer Trauung getauft werden möchten, sprechen Sie uns bitte an. Dies ist problemlos möglich.

Taufgottesdienste

Generell finden einmal im Monat Taufen statt. Die Tauforte wechseln dabei monatlich ab: ungerade Monate-Kirche am Stadtzentrum; gerade Monate – Pfarrkirche am Main.
Ungeachtet dieser Regel können Taufen auch an anderen Sonntagen oder in eigenen Taufgottesdiensten z.B. an einem Samstag durchgeführt werden. Sprechen Sie dazu Ihre Wunsch-Termine mit den Pfarrern bzw. dem Gemeindebüro ab. Wir sehen dann, was wann machbar ist.

INFORMATIONEN RUND UM TAUFE (PDF)

ZUM ANMELDEFORMULAR für eine TAUFE
– im PDF-Format
– im EXCEL-Format

Muster eines EIGENSTÄNDIGEN Taufgottesdienstes (Liedblatt)


Eintritt/Wiedereintritt

ZUM ANFANG

Wiedereintritt:
Sie waren evangelisch und sind ausgetreten. Nun möchten sie wieder in die evangelische Kirche eintreten. Das geht völlig problemlos.
Eintritt:
Sie waren anderweitig christlich und sind getauft. Nun möchten Sie in die evangelische Kirche eintreten.‘
ACHTUNG: EIN EINTRITT setzt eine Taufe voraus. Sofern Sie NICHT getauft sind, würden Sie mittels einer Taufe aufgenommen. Siehe also bei => Taufe)
Verfahren bei Eintritt/Wiedereintritt
Füllen Sie das Eintrittsformular (PDF/EXCEL- siehe unten) aus und vereinbaren Sie einen Termin mit einem der Pfarrer der Paulusgemeinde.
Sie unterhalten sich kurz. Es gibt keine „bösen“ oder „anklagenden“ Fragen im Gespräch, sondern lediglich ein Wiederaufnahme-/Begrüßungsgespräch. Sofern nichts dagegen spricht (z.B. sie sind noch Mitglied einer anderen Kirche oder Religionsgemeinschaft), wird der Eintritt sofort beurkundet! Sofern Sie einen Patenschein benötigten, erhalten Sie diesen dann umgehend.

ZUM FORMULAR zum EINTRITT/WIEDEREINTRITT
– im PDF-Format
– im EXCEL-Format


Umgemeindung

ZUM ANFANG

(Sie wohnen als Evangelischer mit Erstwohnsitz woanders und möchten Mitglied unserer Gemeinde werden.)

ZUM FORMULAR zur UMGEMEINDUNG
– im PDF-Format
– im EXCEL-Format


Trauung

ZUM ANFANG

Hier finden Sie Informationen zu Trauungen in der Evangelischen Paulusgemeinde Raunheim.

INFORMATIONEN RUND UM TRAUUNG in PDF
Sieben Seiten und ausführliche Informationen

MUSTER eines Liedblattes für Trauungen

ANMELDEFORMULAR TRAUUNG

Sammlung von Bibeltexten für eine Trauung

Raumvermietungen

Hier finden Sie Informationen, wenn Sie einen Raum im Martin-Luther-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 12, 65479 Raunheim anmieten möchten. Beachten Sie bitte die Grundsätze, die der Kirchenvorstand erarbeitet hat.

Bei Anfragen senden Sie uns eine E-Mail (Büro-bitte!) oder melden Sie sich beim Gemeindebüro (KONTAKTDATEN)

GRUNDSÄTZE der Vermietung von Räumen
(als PDF DOWNLOAD)


Vermietungs-Grundsätze in Textform

Hinsichtlich von Anfragen zur Raummiete hat die Paulusgemeinde für das Martin-Luther-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 12, einige Grundsätze erarbeitet.

Vermietungen können unter folgenden Aspekten erfolgen:

  •  Sie sind evangelisches Gemeindemitglieder bzw. Mitarbeitende der Kirchengemeinde
  • Bei Anmietung durch Personen anderer Konfessionen ist ein
    evangelischer Ansprechpartner als Teilnehmer der Feier erforderlich
  • Die Anmietung steht in einer Verbindung mit einer kirchlichen
    Amtshandlung wie Taufe, Konfirmation, Hochzeit oder Beerdigung
  • Anmietung auch bei Seniorengeburtstage nur ab hohem Alter; oder sehr kleinen Kindern
  • Möglich ist im Martin-Luther-Haus lediglich das „Kaffeetrinken“.
    Kochen oder Aufwärmen von Speisen ist in der Küche nicht erlaubt, weil keine Zulassung dafür vorhanden ist.
  • Die Feier MUSS in jedem Fall um 2200 Uhr beendet sein.
  • Laute Musik ist im Interesse der Nachbar nicht erwünscht.
  • Die Räume sind sauber zu verlassen (Besenrein).
  • Verwendetes Geschirr zu reinigen; ggf. zu ersetzen.
  • Aktuelle Vermiet-Preise (inkl. Tische, Stühle, Geschirr, Endreinigung):
    – Großer Saal im Obergeschoss: 150,- € (ca. 300 qm plus Bühne – 100qm)
    – Kleiner Raum im Parterre: 80,- € (ca. 60 qm)
    – Beide Räume gemeinsam: 200,- €
    – Kaution: 300,- €
  • Das Martin Luther-Haus ist NICHT barrierefrei. Zum Parterre geht es stufen runter; zum großen Saal eine Treppe hoch; kein Lift vorhanden. Parkplätze sind keine vorhanden.